Krainer Steinschaf

Das Krainer Steinschaf ist ein feingliedriges, kleines bis mittelgroßes Gebirgsschaf.
Das unbewollte Kopfprofil ist gerade und das Nasenbein leicht gebogen,
die Ohren stehen waagrecht ab bzw. sind ganz leicht hängend. Die Beine sind dünn aber kräftig, die Klauen sehr hart.
Das Krainer Steinschaf ist widerstandfähig und wetterhart, genügsam und langlebig.
Es passt sich den unterschiedlichen Standorten problemlos an und nutzt die für Rinder
unzugänglichen Hochlagen. Bei einem Gewicht der Mutterschafe von 40 - 60 kg,
und Altböcken von 55 - 70 kg gehören sie gerade nicht zu den schwersten ihrer Gattung,
dafür überzeugen sie durch die hohe Qualität ihres wohlschmeckenden
und zarten Fleisches, das zu wenig Fettansatz neigt.

Das Krainer Steinschaf ist asainonal brünstig, sehr fruchtbar und frühreif.
Die Zwillingshäufigkeit ist hoch, eine dreimalige Ablammung in zwei Jahren möglich.
Beide Geschlechter gibt es hornlos und behornt. Die Hörner sollen bei den
Böcken weit und schneckenförmig sein, bei den weiblichen Tieren sind sie sichelförmig.

Das Krainer Steinschaf wird in seiner Heimat, Slowenien, hauptsächlich als
Milchschaf genutzt. Die Schafe sind ruhig im Wesen und sehr menschenbezogen, was das melken leichter macht.

 

Herkunft/Verbreitung

Das Steinschaf ist eine der ältesten noch vorhandenen alpinen Schafrassen und ist ein Abkömmling des ausgestorbenen Torfschafes.

Bild

Kontaktadresse:

Kristina Hagen

Waldstr. 19

63679 Schotten

Tel. 01577-28 08 709

Zurück zu den Rassen

Zurück zur Übersicht

Home - Zum Start