Coburger Fuchsschaf

Das Coburger Fuchsschaf ist ein mittelgroßes Schaf mit schmalem, leicht geramstem Kopf. Beine und Kopf sind unbewollt und rotbraun. Die Wolle (32-35 Mikron bzw. C- bis D-Feinheit) hat einen rötlichen Schimmer (goldenes Vlies). Das Schaf ist widerstandsfähig, anpassungsfähig, genügsam und daher besonders für rauhe Mittelgebirgslagen geeignet. Die Lämmer werden rotbraun geboren. Das Wollvlies verfärbt sich im Alter von 6-12 Monaten.

Herkunft/Verbreitung

Landschafe mit Fuchsfärbung wurden in mehreren Gegenden Deutschlands seit Jahrhunderten gehalten. Sie sind durch Verdrängungszucht Anfang dieses Jahrhunderts fast verschwunden. Hauptverbreitungsgebiete des Coburger Fuchsschafes sind Nordbayern und Baden-Württemberg. Diese Rasse ist vom Aussterben bedroht.

Widder

Aue

Zurück zu den Rassen der Mitglieder

Zurück zur Übersicht

Home - Zum Start