Zum fünften Mal

Vogelsberger Lammwochen

Vogelsbergkreis (gst).
Nunmehr zum 5. Mal finden die Vogelsberger Lammwochen statt. Diesmal vom 30. März bis zum 16. April. Initiiert vom Gaststättenverband Vogelsberg und vom Schafhalterverein Vogelsberg bieten 15 Gaststättenbetriebe Gerichte und Menues rund um das Lamm an.
Zur Einstimmung findet wieder eine große Auftaktveranstaltung am 29. März im "Lauterbacher Hof" in Lauterbach statt. Hier werden dem Gast nicht nur Spezialitäten vom Lamm serviert, auch erfährt er viel Wissenswertes über Schafe und andere Vogelsberger Produkte.
Unter dem Motto "Aus der Region - für die Region" gehen die Vogelsberger Gastronomen mehr und mehr den Weg, heimische Produkte zu verarbeiten und dem Gast interessante und vielseitige Zubereitungsmöglichkeiten aufzuzeigen und köstliche Lammgerichte anzubieten. Jeder Gastronom, der an der Aktion "Vogelsberger Lammwochen" teilnimmt, bezieht dann sein Fleisch ausschließlich vom Schafhalter in seiner Nähe. Dazu haben sich die teilnehmenden Betriebe durch einen Ehrenkodex verpflichtet.
Die am stärksten im Vogelsberg vertretenen Rassen sind das Deutsche schwarzköpfige Fleischschaf, Merinoschaf, Texelschaf, Rhönschaf und Heidschnucke. Alle Rassen sind sehr widerstandsfähig und haben sich dem Vogelsberger Klima angepasst. Die Schafe verbringen die meiste Zeit des Jahres auf der Weide und werden artgerecht gehalten. Durch die natürliche Nahrung hat das Vogelsberger Lamm einen sehr guten, typisch aromatischen Geschmack.
Die natürliche Haltung, kurze Transportwege, das Können und die Kreativität der Vogelsberger Köchinnen und Köche sind eine Garantie für die Qualität der angebotenen Gerichte vom Vogelsberger Lamm.
"Deutsches Lammfleisch - mit Sicherheit eine gute Wahl". Unter diesem Oberbegriff stehen die fünften Vogelsberger Lammwochen. Die beteiligten Gastronomen, Vermarktungsinitiativen und Metzger haben sich folgende Ziele gesetzt: Zusammenarbeit zwischen Erzeugern, Verarbeitern und Gastronomiebetrieben. Vermarktung der Produkte aus der Region in der Region. Durch regionale Warenströme, kurze Transportwege und nachvollziehbare Aussagen über die Herkunft wird für den Verbraucher nachhaltig ein entsprechender Qualitätsstandard gesichert. Die entstehende Erlebnisgastronomie kann wesentlich dazu beitragen, den Tourismus im Vogelsberg zu stärken.
Positive Akzente konnten in den bereits in früheren Jahren durchgeführten Aktionswochen gesetzt werden.
Rund 70 Prozent der Vogelsberger Schafhalter sind im Schafhalterverein organisiert. Der Verein, als Partner der Aktion, wird aus Vogelsberger Betrieben Lämmer beschaffen. Die Transparenz von Haltung, Verarbeitung, Vermarktung sowie die Überprüfbarkeit der Herkünfte wird bei den Vogelsberger Lammwochen maßgeblicher Werbeträger sein.
Bei vielen Produkten lasse sich nicht mehr nachvollziehen, woher sie kommen und wie sie produziert werden. Durch den Preisdruck und das konzentrierte Warenangebot im Handel werde der Wettbewerb der heimischen Erzeuger zunehmend erschwert. Landwirtschaft und Schafhaltung in Hessen, gerade im Vogelsberg, sei nicht Massenproduktion, sondern zeichne sich durch kleine und mittelständige Betriebsstrukturen aus. Es sei also wichtig, regionale Wirtschaftskreisläufe zwischen Erzeuger, Gastronomie, Handwerk und Handel zu erhalten und neu zu schaffen, so Klaus Schönfeld, Vorsitzender des Schafhaltervereins Vogelsberg, im Rahmen einer Pressekonferenz.
Ein Bündnis für Qualität und Vertrauen in die Region bringe allen Nutzen, fördere den Absatz, sichere Arbeitsplätze und Einkommen, erhalte die Kulturlandschaft und fördere die regionale Identität bei allen Beteiligten.
Hans Schmidt vom "Jägerhof" in Maar machte deutlich, dass Lamm vielfältige Möglichkeiten biete. Lammsalami, Lammbratwurst, Lammschinken könne geschmacklich ohne Weiteres mit Rind- und Schweineprodukten mithalten. Es sei sogar geschmacksintensiver und es biete sich an, dass dieses auf dem täglichen Frühstücks- oder Abendbrottisch seinen Platz finde.
Folgende Köstlichkeiten, die von einem Großteil der teilnehmenden Betrieben vorbereitet wurden, erwarten die Teilnehmer bei der Auftaktveranstaltung im "Lauterbacher Hof" am Donnerstag, 29. März. Lammpasteten, Lammterrine, Lammsalami, Lammschinken - Lammkraftbrühe mit Klößen - Salate vom Buffet - Spareribs vom Lamm, Lammleber aus der Pfanne auf Apfel-Zwiebel-Ragout; Lamm-Bohnen-Eintopf; gepökelte Lammschulter, Lammkeulen aus dem Backofen, Lammragout von Niere und Herz; Geschmorte Lammhaxen; Lammkamm mit Kartoffeln und Gemüse geschmort, gefüllter Lammrollbraten - Rosmarinkartoffeln, Kartoffelgratin, Serviettenknödel, Nudeln, Grüne Bohnen mit Speck und Zwiebeln, Lauchgemüse; Wirsing in Sahne, Kohlrabi, Ratatouille - Arme Ritter mit Apfelweinsoße, Rote Grütze, Vanillepudding, Schokoladenpudding, Schmandkuchen, Streuselkuchen - Altenschlirfer Käseauswahl.
Gastgeber Werner Adler merkt dazu an, dass schon im Vorfeld reges Interesse von seiten der Bevölkerung bestehe und man nicht zu lange warten sollte, wolle man einen Abend der kulinarischen Spitzenklasse erleben. Mitbringen sollte man genügend Zeit.
Diese 15 Gastronomiebetriebe im Vogelsbergkreis sind bei der 5. Lammwoche dabei: Restaurant "Lauterbacher Hof", 36341 Lauterbach, Tel: 06641/4688. Hotel-Restaurant Haus Sonnenberg, 63679 Schotten, Tel: 06044/96210; Hotel-Restaurant. "Zur Vorderburg", 36110 Schlitz, Tel: 06642/96300. "Taufsteinhütte", Jürgen Carnier; 63679 Schotten; Tel.: 06044/2381. Gästehaus Jöckel, 36399 Nieder-Moos, Tel.: 06644/343. Landgasthaus-Hotel "Jägerhof", 36341 Lauterbach-Maar, Tel. 06641/96560. Landhotel-Restaurant "Zur Linde", 36304 Alsfeld-Liederbach, Tel.: 06631/3917. Landhotel-Restaurant, "Zur Schmiede", 36304 Alsfeld-Eudorf, Tel. 06631/6031. Gasthof Graulich, 36318 Schwalmtal-Rainrod, Tel: 06638/362. Gasthaus "Zur Krone", 36399 Freiensteinau, Tel: 06666/446. Landgasthof -Restaurant "Zur Tenne", 36341 Lauterbach-Maar, Tel: 06641/96200. Gasthaus "Zum Bilstein", 63679 Schotten-Busenborn, Tel: 06044/1304. "Vogelsberger Hof", 36355 Crainfeld, Tel: 06644/439. Posthotel-Restaurant "Johannesberg", 36341 Lauterbach, Tel: 06641/4026. Restaurant "Zum Felsenkeller", 36341 Lauterbach, Tel: 06641-2590.



Klaus Schönfeld (5. v. l.) Vorsitzender des Schafhaltervereins Vogelsberg sowie Vertreter der Gastronomiebetriebe informierten im "Jägerhof" in Maar über die 5. Vogelsberger Lammwochen, in der vom 29. März bis zum 16. April wiederum Lammfleisch aus der Vogelsberg-Region im Mittelpunkt stehen wird.Foto: gst


Zurück zum Inhalt

Zurück zur Übersicht