Erschienen im "Schlitzer Bote" am 07.04.2003

Vogelsberger Lammwochen vom 10. April bis 4. Mai:

Naturschutz, der durch den Magen geht

Vogelsbergkreis (al).
Unter dem Motto "Qualität aus der Region" beginnen am Donnerstag, dem 10 April, 19.00 Uhr, in der Festhalle in Schotten die 7. Vogelsberger Lammwochen. Aus verschiedenen gastronomischen Betrieben der Region werden Köche ihre Kochkünste an einem Büfett mit zahlreichen kulinarischen Höhepunkten anbieten. Die Organisation vor Ort besorgen Arno Mangold vom Haus Sonnenberg in Schotten und Erika und Karl Appel vom Landhaus Appel im Schottener Stadtteil Betzenrod.

Der Trend zum gesunden und bekömmlichen Lammfleisch in der Region und darüber hinaus ist steigend, erklärte der Vorsitzende des Schafhaltervereins Vogelsberg, Klaus Schönfeld, in einer Pressekonferenz im Hotel Sonnenberg. So verzehrt jeder Bundesbürger im Durchschnitt pro Jahr etwa 1 Kilo dieses vitamin- und mineralstoffreichen Schaffleisches.
Bei der Auftaktveranstaltung rechnen die Organisatoren mit über einem Pfund pro Kopf. Vom 11. April bis zum 4. Mai bieten 27 gastronomische Betriebe Lammgerichte in den verschiedensten Variationen an, erklärte Hotelier Hans Schmidt vom Jägerhof in Maar, der 1996 zusammen mit dem Schafhalterverein Vogelsberg und dem Hotel- und Gaststättenverband die Lammwochen initiiert hat.
Die Veranstaltung wird auch heuer wieder vom Schafhalterverein und den Lammfleischlieferanten Metzgerei Otterbein (Lauterbach) und Metzgerei Steiger (Wallenrod) unterstützt. Zur Auftaktveranstaltung werden 15 Köche mit hauseigenen Spezialitäten rund um das Lamm zum Gelingen der Veranstaltung ihr Bestes geben, ist Hans Schmidt überzeugt.
In Hessen, so Schönfeld, gibt es 5.149 Schafhalter mit fast 190.000 Mutterschafen. Im Vogelsbergkreis existieren 385 Schafhalter mit rund 13.000 Mutterschafen mit 18 verschiedenen Schafrassen. Die ca. 12.000 Muttertiere bringen jedes Jahr rund 18.000 Lämmer auf die Welt. Die stattliche Anzahl garantiert immer ausreichend frisches Lammfleisch in hervorragender Qualität. Die im Schafhalterverein zusammengeschlossenen Züchter arbeiten eng mit den Gastronomiebetrieben und den Metzgereien in der Region zusammen. So wird auch dem Umweltgedanken durch kurze Wege Rechnung getragen. Der Gast bekommt ein heimisches, durch die Kunst der Köche veredeltes, schmackhaftes und variantenreiches Qualitätsprodukt auf den Tisch.
In der Festhalle haben rund 280 Personen Platz. Schon jetzt liegen über 100 Anmeldungen vor. Wer jetzt noch Appetit auf die Lammfleischspezialitäten bekommt, kann sich unter Tel. 06044/96210 oder 06044/705 für die Auftaktveranstaltung anmelden und Tische reservieren lassen.
Im Internet - www.vogelsberg-lammwochen.de - können Informationen über das Vogelsberger Lamm und das Angebot bei der Auftaktveranstaltung abgerufen werden.
Die Feinschmecker können an diesem Abend wählen zwischen Lammpasteten, -salami, -schinken, -keule und Lammhaxen. Dazu werden diverse Beilagen und Getränke sowie Desserts angeboten. Erstmals sind die Brauereien aus Alsfeld, Lauterbach und Lich mit von der Partie. Außerdem wird den Besuchern ein kleines kulturelles Programm geboten.
 

 

Das schwarzköpfige Fleischschaf, aber auch das Fleisch anderer Rassen, kann an diesem Abend verkostet werden.
Fotos:al


Dieses Bild zeigt andere Rassen, die beim letztjährigen Prämienmarkt prämiert wurden. Die Ehrung nahm Rezzo Schlauch (2.v. rechts) vor.




 

Zurück zum Inhalt

Zurück zur Übersicht